Radiologie wörterbuch

  • Weiche Strahlung

    Weiche Strahlung

    5. März 2018

    Bezeichnung für Röntgenstrahlung mit Erzeugungsspannung unter 100 kV.

     Mehr erfahren

  • Wohl des Patienten

    Wohl des Patienten

    5. März 2018

    Ziel der Bemühungen der Radiologen ist es, die Gesundheit ihrer Patienten möglichst lange zu erhalten, Krankheiten möglichst früh zu entdecken und möglichst wirkungsvoll und nachhaltig zu therapieren. Doch nicht alles, was die Diagnosetechnik heute schon bietet, kann der Patient bekommen, da die Krankenversicherungen nicht in der Lage sind, den vorhandenen medizinischen Fortschritt zu bezahlen. Durch […]

     Mehr erfahren

  • Vorsorge

    Vorsorge

    5. März 2018

    (Prophylaxe oder auch Prävention P wie Prävention) Maßnahmen zur Vorbeugung von Erkrankungen. Ein klassisches Fachgebiet der Medizin, welches sich fast ausschließlich mit Vorsorge und Vermeiden von Erkrankungen befasst, ist z. B. die Arbeitsmedizin.

     Mehr erfahren

  • Virtuelle Techniken

    Virtuelle Techniken

    5. März 2018

    Hierunter versteht man den Einsatz von Computern zur Simulation der Darstellung vom Inneren des Menschen und von Eingriffen in den menschlichen Körper. Die rasante Entwicklung in der Medizintechnik ermöglicht immer präzisere Blicke ins Innere des Menschen. Durch Image Fusion werden Bilder aus verschiedenen Modalitäten übereinander gelegt. Computer errechnen aus den gemessenen Daten die Bilder aus […]

     Mehr erfahren

  • Virtuelle Koloskopie

    Virtuelle Koloskopie

    5. März 2018

    (nicht-invasive) Untersuchung des Colons (Dickdarms) mit dem Computertomographen (CT) zur Früherkennung von Dickdarmkrebs. Siehe auch Flyer – Früherkennung von Dickdarmkrebs.

     Mehr erfahren

  • Vergütung

    Vergütung

    5. März 2018

    Die Vergütung der Leistungen niedergelassener Ärzte ergibt sich bei gesetzlich versicherten Patienten aus der Leistungsbewertung der Gebührenordnung (EBM = Einheitlicher Bewertungsmaßstab) und dem jährlich neu festzulegenden einheitlichen Orientierungspunktwert. Dabei ergibt sich das Honorarvolumen, das der Radiologe im Quartal maximal erzielen kann, aus der Zahl der abgerechneten Fälle im Vorjahr und dem durchschnittlichen Fallwert seiner Arztgruppe. […]

     Mehr erfahren

  • Verfahren, bildgebende

    Verfahren, bildgebende

    5. März 2018

    Bezeichnung für apparative Untersuchungsverfahren, mit deren Hilfe Strukturen des menschlichen Organismus dargestellt werden können u. die v. a. in der Diagnostik krankheitsbedingter morphologischer Veränderungen angewendet werden; z. B. Ultraschall- u. Röntgendiagnostik, Thermographie, Xerographie, Szintigraphie, PET, CT, MRT.

     Mehr erfahren

  • Verdienst des Radiologen

    Verdienst des Radiologen

    5. März 2018

    Gerne veröffentlichen Medien Verdiensttabellen von Medizinern, in denen die Fachgruppe der Radiologen meist zu den Spitzenreitern gehört. Das ist irreführend, weil vom Verdienst im Vergleich zu anderen Arztgruppen deutlich höhere Schulden getilgt, Zinsen gezahlt und Versicherungen bedient werden müssen. Was viele nicht wissen: Die erzielten Erträge fließen zu einem Großteil wieder in die radiologischen Praxen […]

     Mehr erfahren

  • Vertrauen in Ihren Radiologen

    Vertrauen in Ihren Radiologen

    5. März 2018

    Den Arzt des Vertrauens zu finden, ist nicht immer leicht. Als medizinische Laien können Patienten die Qualität ihres Radiologen nur bedingt beurteilen und müssen sich entsprechend vertrauensvoll in die Hände von Ärzten begeben, die sie vorher gar nicht kannten. Welche Kriterien sollten Patienten anlegen bei der Auswahl des für sie richtigen Radiologen? Auswahl des Radiologen.

     Mehr erfahren

  • Urographie

    Urographie

    5. März 2018

    Darstellung der Nieren sowie der ableitenden Harnwege durch die intravenöse Gabe jodhaltiger Kontrastmittel. Diese werden über eine Venenverweilkanüle in eine Armvene gespritzt und nach einigen Minuten bereits über die Nieren ausgeschieden. Die Jodatome des Kontrastmittels führen zu einer erhöhten Absorption von Röntgenstrahlen und damit zu einer erhöhten Dichte, so dass weniger Strahlung den Film erreicht […]

     Mehr erfahren