Radiologie-Wörterbuch für Einsteiger

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Praxisteams,

kennen Sie die Radiologie? Manche denken an Hightech und Großgeräte. Anderen fallen Röntgenstrahlen und unnötige Untersuchungen ein.

Aber wissen Sie auch, dass die drei Hauptmethoden (Röntgen, Computertomographie, Magnetresonanztomographie) der modernen Radiologie allesamt mit Nobelpreisen ausgezeichnet wurden? Wissen Sie, dass der Radiologe gleich einem Detektiv unterschiedlichste bildgebende Verfahren in den Dienst einer einzigen Frage stellt, nämlich: Was fehlt einem Patienten?
Immerhin legt er damit einen wichtigen und immer frühzeitigeren Grundstein für jede Therapie.

Es gibt Fragen zur Radiologie, und wer sollte einen Beitrag zu deren Beantwortung liefern, wenn nicht die Radiologen selbst? Erlauben Sie uns auch, unserer Begeisterung Ausdruck zu verleihen.

Dieses kompakte Wörterbuch der Radiologie ist als solcher Beitrag gemeint. Sie finden alle wichtigen, in der Radiologie gebräuchlichen Wörter kurz und verständlich erklärt. Diese Kürze erzwingt eine Auswahl. Deshalb werden Sie auch Lücken finden. Umso besser. Nehmen Sie den Faden auf, sprechen Sie uns an.

Ihre Mitgliedspraxen der Curagita-Gruppe

( hier können Sie das Wörterbuch kostenfrei bestellen)

A wie Angst vor Untersuchung bzw. Diagnose

B wie Befundqualität

C wie Computer in der Radiologie

D wie Diagnosesicherheit vor der OP

E wie Erleichterung

F wie Früherkennung von Krankheiten

G wie Gesundheitsvorsorge

H wie High Med für Ihre Gesundheit

I wie Innovation in der Medizin

J wie jodhaltige Kontrastmittel

K wie Kontrast

L wie lange Wartezeiten

M wie Mensch im Mittelpunkt

N wie Nutzen der Radiologie

O wie Operationen vermeiden oder optimieren

P wie Prävention

Q wie Qualität

R wie Radiologie

S wie Sicherheit bei Diagnosen

T wie technologischer Fortschritt

U wie unnötige Untersuchungen

V wie Vertrauen in Ihren Radiologen

W wie Wohl des Patienten

X wie X-Strahlen

Z wie Zukunft der Radiologie