Programmverant-
wortlicher Arzt

Dr. med. Martin Majer

Programmverant-
wortliche Ärztin

Prof. Dr. med. Ute Krainick-Strobel

Nur in zertifizierten Mammographie-Einheiten können die kostenlosen Mammographien im Rahmen des Screenings durchgeführt werden.

Der Anspruch der programmverantwortlichen Ärzte ist es, in einer Region für alle Frauen eine wohnortnahe Möglichkeit für die Mammographie zu schaffen. Mammographie-Einheiten gehören meist räumlich zu einer radiologischen Praxis in Ihrer Nähe. In einigen ländlichen Gegenden gibt es auch eine Versorgung mit einer mobilen Mammographie-Einheit.

Weitere Infos auch auf den Seiten der Kooperationsgemeinschaft

www.mammoprogramm.de

und der Zentralen Stelle Mammographie-Screening in Baden-Württemberg

www.mammascreen-bw.de

Screening-Region Neckar-Alb

Folgende Mammographie-Einheiten stehen Frauen, die am Screening teilnehmen wollen, in der Region Neckar-Alb künftig zur Verfügung:

Zertifizierte Mammographie-Einheiten in der Region Neckar-Alb:

Tübingen
Sreening-Zentrum
Dr. med. Martin Majer, Prof. Dr. med. Ute Krainick-Strobel
Karlstraße 8
72072 Tübingen
(direkt am Busbahnhof/Bahnhof)
weitere Praxisinformationen

Sindelfingen
Radiologische Praxis Sindelfingen
Dr. med. Rainer Klier, Dr. med. Michael Hofbauer
Tilsiter Str. 3
71065 Sindelfingen
(direkt am Breuningerland)

 

Neben den beiden Mammographie-Einheiten in Tübingen und Sindelfingen steht den teilnahmeberechtigten Frauen seit Mitte 2008 ein Mammobil zur Verfügung. Diese mobile Screening-Station wird in den Gebieten Reutlingen und Zollern-Albkreis eingesetzt, um den Teilnehmerinnen ein wohnortnahes Angebot zu ermöglichen.
Auch hier wird der gleiche hohe technische Standard der Ausrüstung, die gleiche kompetente Betreuung und freundliche Umgebung angeboten wie in den stationären Mammographie-Einheiten.