Bin ich verstärkt gefährdet, wenn ich bei meinem Radiologen im Wartebereich sitze?

 

Nein, der zugeordnete Aufenthaltsbereich für Patienten und an den Untersuchungen nicht beteiligtem medizinischem Personal liegt außerhalb des „Kontrollbereichs“ und des „betrieblichen Überwachungsbereichs“. Es ist somit sichergestellt, dass Personen, die über ein gesamtes Kalenderjahr hier arbeiten keine höhere Körperdosis als 1 mSv erhalten. Die Belastung ist hier also minimal; sie bewegt sich in den Bereichen der Abweichung natürlicher Strahlenbelastung und ist somit absolut zu vernachlässigen.

Für die Wartezimmer und Toiletten, die den Untersuchungen mit radioaktiven Strahlen zugeordnet sind, gilt jedoch eine Besonderheit. Dort sollen sich nur Patienten aufhalten, die dem Untersuchungsbereich der Nuklearmedizin zugeordnet sind.