Ab welchem Alter dürfen Kinder geröntgt werden? Gibt es besondere Voraussetzungen für Röntgenaufnahmen bei Kindern?

 
Es gibt kein Mindestalter. In bestimmten Notfallsituationen, z.B. bei Frühgeborenen sind Röntgenaufnahmen sogar schon während der ersten Lebensstunden notwendig. Für die Aufnahmen bei Kindern gelten besonders strenge Richtlinien, um die Belastung des strahlenempfindlicheren, kindlichen Körpers auf ein Minimum zu beschränken. Diese betreffen zum einen die Indikation (Rechtfertigung der Untersuchung) als auch die Durchführung selbst. Bei Kindern, deren Körper bis zu 3-fach strahlenempfindlicher als der Körper des Erwachsenen ist, sollte noch stärker als bei Erwachsenen nach der Möglichkeit einer Röntgenstrahlen-unabhängigen Alternativ-Untersuchung gesucht werden (z.B. mit Ultraschall oder Magnetresonanztomographie). Wird eine Röntgenaufnahme bei Kindern durchgeführt, müssen spezielle Filter, Einstellungen und Filme verwendet werden. Details können auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie nachgelesen werden (http://www.kinder-radiologie.de/home.html).